Diese Webseite verwendet Cookies.

Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite zu verbessern. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit unserer Cookie-Police einverstanden. Mehr Infos hier:

MuVaKi - Plätze

Mutter/Vater-Kind Wohnungen Lilli

Stationäres Jugendhilfeangebot nach §19 SGB VIII

2 Plätze für jeweils eine Mutter bzw. einen Vater mit bis zu zwei Kindern  

Die jeweiligen Familien werden durch unsere sozialpädagogische Fachberatung intensiv und individuell betreut. Die Wohnungen befinden sich im gleichen Gebäude wie das Beratungsbüro und setzen sich aus zwei modern eingerichteten Zimmern, Küche, Bad und Balkon zusammen. Die Wohnungsgröße beträgt ca. 60qm. Der Garten, der Toberaum wie auch der Spielplatz der Einrichtung können mit genutzt werden.

Wir bieten unter anderem:
Intensive sozialpädagogische Einzelbetreuung für alle Lebensbereiche. Die Fachberaterinnen der Einrichtung sind kontinuierlicher Ansprechpartner für die Mütter/Väter und Kinder.

Struktur gebende pädagogische Unterstützung zur Bewältigung des täglichen Lebens mit einem Kind

Einleitung von Diagnose  der körperlichen, geistigen und seelischen Gesundheit in Zusammenarbeit mit fachspezifischen Institutionen für Mutter/Vater und Kind

Begleitung und Unterstützung bei allen notwendigen Fördermaßnahmen sowie Behördengängen

Entlastung der Mutter/des Vaters durch stundenweise oder in Absprache auch einzelne Nachtbetreuung des Kindes/der Kinder

Eine enge Anbindung an die Kleinkindgruppe Moses durch Tag- und Nachtbereitschaft zur Sicherstellung des Kindeswohls

Zur Krisenbewältigung kurzfristige Unterbringung des Kindes in der Einrichtung

Erzieherische Anleitung im Alltag

Unterstützung bei der Organisation des Haushaltes

Unser Ziel:  
Ziel unserer Arbeit innerhalb dieses Angebotes ist es, die Mutter/den Vater darin zu unterstützen eine realistische Lebensperspektive für ein Zusammenleben mit dem  Kind zu entwickeln. Dabei spielen das Erlernen von alltagspraktischen und erzieherischen Fähigkeiten eine übergeordnete Rolle. Im weiteren Verlauf der Hilfe wollen wir eine schulische oder berufliche Zukunft gemeinsam mit der Mutter/dem Vater erarbeiten und umsetzen. Das Aufbauen oder Erhalten von Sozialkontakten und einem sicherem Netzwerk, um auch nach der Maßnahme ein eigenständiges Leben mit dem Kind führen zu können, rundet unsere Zielsetzung ab. 

Voraussetzungen:
Die Mutter/ der Vater verfügt über ein Grundmaß an Selbständigkeit in der Pflege und Versorgung des Kindes und dem Führen eines Haushaltes.
Die Mutter/der Vater muss die Bereitschaft für eine intensiven Zusammenarbeit zeigen.
Eine akute, nicht behandelte psychische Erkrankung oder Suchterkrankung sind Ausschlusskriterien. Eine intensive therapeutische Anbindung müsste in diesen Fällen gegeben sein.